10 Mindsets, mit denen es dir mühelos gelingt, ein starkes Selbstbewusstsein aufzubauen

Eigentlich wünschen wir uns ja alle, unser Selbstbewusstsein zu stärken. Aber wie immer sind wir es selber, die heftigst daran arbeiten, uns durch unsere Verhaltens- und Denkweisen eher zu schwächen.

Nach mehr als fünf Jahren Erfahrung als Coach sind mir die folgenden Verhaltensmuster und Denkweisen aufgefallen, die unser Selbstvertrauen schwächen und  die wir eigentlich leicht vermeiden können.

Das Selbstbewusstsein stärken statt schwächen: 10 starke Mindsets, mit denen du dein Selbstbewusstsein mühelos aufbauen kannst

1.

Lass dich nicht in jede Menge unnötiger Dramen verwickeln

Manche Menschen lieben es, ohne ersichtlichen Grund Kontroversen und Dramen zu schüren. Fall nicht darauf rein. Halte dich vom Drama anderer fern und erstelle nicht unnötigerweise dein eigenes.

 

Selbstbewusstsein stärken

 

Stelle dir stattdessen vor, was passieren würde, wenn du den ganzen Tag all deine Energie auf deine positiven Möglichkeiten richten würdest.

Anstatt dich zu ärgern, sei amüsiert. Anstatt wütend zu werden, werde neugierig. Fühle Bewunderung anstelle von Neid.

Das Leben ist zu kurz, um zu streiten, zu kämpfen oder zu negativ zu sein.

Zähle deine wunderbaren Momente, schätze andere Menschen, und gehe mit erhobenem Haupt vom Drama anderer weiter.

2.

Suche nicht die Zustimmung aller um dich herum

 Zuversichtliche Menschen haben kein Interesse daran, allen, denen sie begegnen, zu gefallen. Sie sind sich bewusst, dass sich nicht alle Menschen einig sind oder unter einen Hut bringen lassen. 

Sie konzentrieren sich auf die Qualität ihrer Beziehungen, anstatt auf die Quantität. Lasse dich also niemals von den Meinungen der Massen definieren, wer du bist oder was du tun oder nicht tun könntest.

Wenn du das Bedürfnis los lässt, alle zu beeindrucken, wirst du für die Menschen, die wirklich wichtig sind, tief beeindruckend.

Und wenn du das Vertrauen und den Respekt dieser wenigen ausgewählten Menschen hast, gehst du mit großer Zuversicht durch dein Leben, weil du die Menschen kennst, die hinter dir stehen und dir den Rücken stärken.

3.

Suche nicht ständig nach Entschuldigungen

Selbstbewusste Menschen übernehmen die Verantwortung für ihre Gedanken und ihre Handlungen.

Sie machen nicht den Verkehr dafür verantwortlich, dass sie zu spät kommen, denn sie wissen, dass SIE zu spät gekommen sind.

Sie machen auch keine fadenscheinigen Entschuldigen wie „Ich haben keine Zeit.“ oder „Das kann ich nicht“. Sie nehmen sich die Zeit, die nötig ist und arbeiten an sich, bis sie die Aufgabe zufriedenstellend erledigen können.

Wenn du dein Selbstbewusstsein stärken willst, dann nimm ein Hindernis nicht als Entschuldigung für eine Entscheidung, die DU getroffen hattest. Steh dazu.

 

Glückskurs: Endlich glücklich leben
Für noch mehr Glück und Selbstbewusstsein in deinem Leben empfehle ich dir den online-Kurs * von Dr. Katharine Tempel. Starte noch heute in dein glückliches Leben!

4.

Ignoriere nicht deine Intuition

Intuition ist sehr real und du solltest sie nicht ignorieren, weil sie ein Signal aus deinem Unterbewusstsein ist.

Wenn alle anderen „Ja“ sagen, dein Bauchgefühl dir aber andere Signale sendet, hat dies einen guten Grund.

Wenn du mit schwierigen Entscheidungen konfrontiert bist, suche  nach allen Informationen, die du finden kannst und mache dich sachkundig. Höre auf deine Intuition, ignoriere ihre leise Stimme nicht.

Wisse, dass das Vertrauen in deine Intuition gleichbedeutend ist mit dem Vertrauen in dein wahres Selbst.

Und je mehr du deinem wahren Selbst vertraust, desto mehr Kontrolle hast du, um deine Ziele und Träume zu verwirklichen.

5.

Entmachte dich nicht mit schwacher Sprache

Selbstbewusste Menschen benutzen Wörter mit Absicht und zielgerichtet.

Vergleiche einmal diese beiden Menschen.

Einer sagt: „Ja, ich bin Fitnesstrainer. Du magst auch Meditation und Yoga? Ausgezeichnet! Wir müssen uns verbinden – schau dir mal meine neue Achtsamkeitsanleitung an, die ich gerade unter… gepostet habe. ”

Ein anderer sagt:“ Nun, ich versuche, mich als Fitnesscoach selbständig zu machen, bin mir aber nicht sicher, ob ich es richtig mache (nervöses Kichern). Ich wünschte, ich hätte früher angefangen … bla, bla. “

Wer ist, deiner Meinung nach, erfolgreicher und bekommt mehr Aufträge?

Wenn du beruflich (oder privat) weiterkommen willst, sprich darüber. Zeige deine Stärken, interessiere dich für andere und binde sie ein.

6.

Denke nicht: „Warum ich? Warum geht es nur mir immer so mies? “

Erkennst du dich wieder?

Im Gegensatz dazu denken selbstbewusste Menschen: „Warum nicht ich? “

Im Austausch mit Menschen, die sich ihr Wunschleben verwirklichen wollen, merke ich immer wieder, dass bei manchen die Einstellung des Hollywood-Klischees vorherrscht: Ich werde irgendwie „entdeckt“ werden, irgend jemand wird schon merken, wie toll ich bin.

Selbstbewusste Menschen und solche, die nach meinem Coaching wirklich verstanden haben, wie sie im Leben alles erreichen können, wissen,

dass sie sich bewusst entscheiden können, ihre Träume zu verwirklichen.

Sie entwickeln eine klare Vision dessen, wo sie hinwollen, lassen sich durchs nichts aus der Bahn werfen und folgen unbeirrt ihren Träumen.

7.

Versuch nicht immer, Recht zu haben

Zuversichtliche Menschen glauben nicht, immer Recht haben zu müssen. Stattdessen beziehen sie klar Stellung, weil sie keine Angst haben, falsch zu liegen.

Menschen, denen dieses Bewusstsein fehlt, haben das innere Bedürfnis, immer Recht zu behalten (auch wenn sie Unrecht haben). Und vor allem möchten sie (eigentlich brauchen sie das sogar), dass du das auch weißt.

Ihr Verhalten ist jedoch kein Zeichen von Selbstbewusstsein, sondern von Unterdrückung.

Echte selbstbewusste Menschen haben nichts dagegen, wenn sich ihre Meinung als falsch erweist.
Sie wissen, dass es viel wichtiger ist, herauszufinden, was richtig ist, als Recht zu haben.

Und wenn sie sich geirrt haben, zeigen sie Größe, ziehen sich zurück und lernen aus der gewonnen Lektion.

8.

Sprich nicht nur, um dich selbst reden zu hören

Ständiges Bitten um Aufmerksamkeit ist nur eine weitere Maske der Unsicherheit. So sind selbstbewusste Menschen oft ruhig und bescheiden und hören genauso viel zu, wenn nicht mehr, als sie sprechen.

Sie wissen bereits, was sie selber denken, und möchten stattdessen wissen, was du denkst.

Tritt in ihre Fußstapfen, indem du offene Fragen zu einem Thema stellst und gib anderen die Freiheit, selber zu denken und Ideen zu entwickeln.

Stelle Fragen anstatt fertige Antworten zu liefern.

Zuversichtliche Menschen wissen viel, aber nicht alles. Und der einzige Weg, mehr zu lernen, besteht darin, mehr zuzuhören.

 

Selbstbewusstsein stärken: Meine Top-Buchempfehlungen für noch mehr Selbstbewusstsein:

SELBSTBEWUSSTSEIN: Selbstbewusst auftreten: Wie Sie wirksam Durchsetzungsvermögen aufbauen, erfolgreich Menschen von sich überzeugen und eine starke Persönlichkeit entwickeln *

SCHLAGFERTIGKEIT – Nie mehr sprachlos!: Wie Sie mit Hilfe effektiver Gesprächstechniken sicher argumentieren, schwierige Situationen souverän meistern und jederzeit schlagfertig kontern *

Selbstbewusstsein: Im Alltag & Beruf. Mit diesem Buch das Selbstvertrauen stärken und selbstbewusst werden  *

Selbstbewusstsein stärken: Wie du dein Selbstbewusstsein aufbauen und steigern kannst, im Alltag & Beruf – Das Buch mit den effektivsten Methoden und dem Schlüssel zu mehr Selbstvertrauen *

Selbstbewusstsein stärken: Glaubenssätze erkennen, Selbstzweifel überwinden und durch Rhetorik und Körpersprache ihr Wohlbefinden stärken *

Selbstliebe und Selbstbewusstsein: Dein Schlüssel zu einer positiven Beziehung zu Dir selbst *

Selbstwertgefühl: Sich selbst lieben lernen Die Selbstachtung, Eigenliebe & Selbstsicherheit aufbauen, steigern & stärken negative in positive Gedanken umwandeln & glücklich werden *

Charisma Queen: Mehr Ausstrahlung & Selbstbewusstsein für dein Leben *

 

9.

Lass dir deinen Erfolg nicht zu Kopf steigen oder dich durch Misserfolg niederdrücken

Wenn Erfolg dich arrogant macht, hast du nicht wirklichen Erfolg.

Wenn du einen Fehler ausmachst, ist nicht das ganze Projekt gescheitert.

Lerne, anders über Erfolg und Misserfolg zu denken. Nimm nicht alles, was schief geht, persönlich und flipp nicht aus, wenn alles wie am Schnürchen läuft.

Sei ein bescheidener, lebenslanger Lerner.

Kreieren, genießen, lernen, lieben, erleben, erfolgreich sein, scheitern, durchhalten, Fehler machen, Fortschritte machen, Risiken eingehen und jeden Tag den Schatz finden.

So stärkst du dich und dein Selbstbewusstsein wächst.

10.

Verstecke dich nicht vor neuen Lebenserfahrungen 

Geh raus aus deiner Komfortzone. Lass dich vom Leben berühren. Ja, es wird manchmal weh tun.

Aber der Schmerz wird noch viel schlimmer, wenn du eine undurchdringliche Mauer um dich herum errichtest, eine selbst verhängte Gefängnisstrafe.

Das Leben ist zu kurz dafür. Lass dich nicht von der Angst vor einer falschen Entscheidung davon abhalten, überhaupt eine Entscheidung zu treffen.

Es gibt so viele wunderbare Gelegenheiten, die du ergreifen solltest. Spring über deinen eigenen Schatten. Das Heute ist voller Möglichkeiten. Nutze sie!

Dein Selbstbewusstsein stärken mit den beiden wichtigsten Zutaten

Wenn du dich an nur zwei Wörter aus diesem Artikel erinnern solltest, lass es diese sein:  Lernen und glauben.

Lernen: Wie in … durch Erfahrung lernen. 

Lerne von anderen. Bleibe demütig, aufgeschlossen und lehrreich. Stürz dich ins pralle Leben und lass dich mitreißen.

Schiebe dich bis an den Rand deiner Komfortzone, damit du dich erweitern und mit jedem Tag ein bisschen selbstbewusster werden kannst.

Glauben: Wie in … glaube an dich selbst und an deine Fähigkeit, erfolgreich zu sein.

Glaube an deine Intuition, besonders wenn du zwischen mehreren Möglichkeiten wählen musst. Glaube daran, dass die Antworten und die richtigen Wege bereits auf dich warten.

Glaube daran, dass dich das Leben immer wieder überraschen wird. Glaube daran, dass die Reise das Ziel ist.

Glaube an deine Träume und daran, dass das, woran du beständig glaubst, sich verwirklichen wird.