Worte sind mächtig: Nutze die magische Kraft positiver Wörter

Worte sind mächtig!

  • Wissen wir aber immer ganz genau, wessen Worte wir eigentlich sprechen?
  • Sind unsere Worte wirklich unsere eigenen?
  • Oder wessen Worte sagen und denken wir eigentlich?
  • Und warum schaffen wir nicht viel öfter Harmonie und Lebensfreude mit dem, was wir sagen?

Worte sind mächtig

 

Die Worte, die wir mit anderen und – viel wichtiger – mit uns selber sprechen, haben eine große Wirkung auf unser Miteinander und auf unser Selbstbild.

Worte sind mächtig, denn: Am Anfang ist immer ein Wort.

Worte können uns ein Himmelreich schaffen oder uns in die Hölle stürzen.

Wie oft schon bist du in ein tiefes Loch gefallen, weil dich jemand, den du wertschätzt, kritisert hat?

Und wie oft kommt es vor, dass dich sogar wildfremde Menschen an dir zweifeln lassen, dich wütend oder ärgerlich machen?

Unsere Sprache hat ohne Zweifel einen großen Einfluss auf die Art, wie wir uns fühlen.

Wir alle stellen immer wieder fest, wie sehr uns Worte anderer verletzen und wir wissen, dass wir selber mit Worten verletzen können.

Gib es zu!

Auch du hast schon einige Male einen anderen Menschen gezielt kritisiert, stimmt´s?

  • Wie oft nutzen wir unsere eigene Macht über andere aus, um jemand ganz bewusst niederzumachen?
  • Oder zu beleidigen?
  • Oder ihn auszugrenzen?

Und ganz sicher besteht ein Zusammenhang zwischen den Worten, die wir für uns selber benutzen und denen, die wir nach außen geben.

  • Jemand, der liebevoll mit sich spricht, wird auch mit anderen liebevoll sprechen.
  • Jemand, der sich ständig kritisiert, weiß gar nicht, wie er andere loben soll.

Auch wichtig:

Alles fängt mit uns selber an

Diese alte Weisheit gilt natürlich auch für unsere Sprache.

Sprache bestimmt ganz entscheidend unser Sein, unser Gefühlsleben und unsere gesamte Welt.

In einer kriegerischen Außenwelt wird auch die Sprache zwischen den Menschen von kriegerischen Worten durchdrungen sein.

Wenn wir das bewusst beobachten und auch auf das hören, was wir selber aussprechen, können wir beginnen, andere Worte zu wählen.

Wir könnten uns eine ganze Liste von positiv empfunden Wörtern zusammenstellen:

lachen, herumtollen, super aussehen, Rücksicht nehmen, vergeben, beeindruckend sein

könnten den Anfang machen.

Weitere Beispiele für kraftvolle Wörter:

begeistert sein, belohnen, Charme versprühen, Erfüllung finden, fröhlich sein,

Geduld zeigen, großzügig Glücksgefühle versprühen, hilfsbereit und höflich sein, sich inspirieren lassen,

Lebensfreude und Leichtigkeit ausstrahlen, mutig sein, Sympathie ausstrahlen,

vertrauenswürdig sein, Zusammengehörigkeit demonstrieren

Achte regelmäßig im Laufe deines Tages darauf, ganz gezielt und bewusst Wörter aus dieser Liste in deinen Wortschatz aufzunehmen.

Ein ganz besonderes Powerwort für dich und den anderen ist „danke“.

Beobachte dich, wie du dich selber fühlst und was es in anderen auslöst, wenn du dir angewöhnst, öfter „danke“ zu sagen:

  • Danke, dass Sie mir Platz machen.
  • Danke für das gute Essen *.
  • Danke, dass Sie mir geholfen haben.
  • Danke für deinen Anruf.
  • Danke, dass Sie mir die Unterlagen so schnell zugeschickt haben.

Worte sind mächtig, denn gerade einfache Wörter sind Zauberwörter.

Sie sind der Schlüssel, damit du dich selber und andere sich wohlfühlen.

Worte sind mächtig: Worte entscheiden, welche Richtung unser Tag nimmt.

Wenn du schon morgens einem missgelaunten Verkäufer begegnest, musst du nicht genauso missgelaunt reagieren.

Du kannst dich davon befreien, dass seine Worte etwas mit dir zu tun haben und einfach das herausholen, was in dir ist:

Ein Lächeln.

Ein: „Schönen Tag noch!“

Fangen wir bei uns selber an und wählen unsere Worte mit Bedacht

  • Nimm dir vor, zu allen Menschen ein freundliches Wort zu sagen.
  • Lass dich nicht mehr von dem beirren, was um dich herum passiert.
  • Hole das aus dir heraus, was du selber in dir erschaffen kannst.
  • Im Grunde sind wir alle freundliche Wesen. Zeige mehr davon.

Sei gut zu dir: Lass all das Positive hinaus in die Welt und nutze die Macht der Worte behutsam.

Auch wichtig:

Manifestieren E-Book