5 verblüffend einfache Wahrheiten, die wir besonders in harten Zeiten nicht vergessen sollten

Manche Dinge muss man Dutzende Male lesen oder hören, bevor man sie wirklich verstanden hat.

Die unten aufgeführten kleinen Wahrheiten fallen eindeutig in diese Kategorie.

Es sind zeitlose Lebenslektionen, die viele von uns wahrscheinlich schon vor Jahren gelernt haben.

Und manchmal erinnern wir uns auch wieder an sie.

Aber aus irgendeinem Grund vergessen wir sie doch in der Hitze des Gefechts immer wieder.

5 offensichtliche Wahrheiten über das Leben

 

Dies ist mein Versuch, uns allen, mir selbst eingeschlossen, dabei zu helfen, „Dinge zu verstehen“ und „sich daran zu erinnern“.

Besonders in Zeiten, wenn wir uns mit Umständen auseinandersetzen müssen, die wir so für unser Leben nicht eingeplant hatten.

Oder doch?

Wer weiß das schon wirklich …

Aber lass uns starten und uns erinnern an das, was zeitlos ist und immer gilt.

5 fundamentale Wahrheiten, die wir in schwierigen Zeiten oft vergessen

Wahrheit #1

Das Leben ist kurz und nichts ist garantiert.

Wir wissen tief im Inneren, dass das Leben kurz ist.

Der Tod wird uns alle irgendwann treffen.

Und doch sind wir unendlich überrascht, wenn es jemandem passiert, den wir kennen.

Es ist, als würde man gedankenverloren eine Treppe hinaufgehen und die letzte Stufe übersehen.

Fast wären wir gestolpert.

Und so sind wir für einen Moment aus dem Gleichgewicht.

Und fast sieht es so aus, als würden wir hinfallen.

Aber wir schaffen es, uns zu konzentrieren und den nächsten Schritt zu machen.

Was heißt das für uns?

LEBE dein Leben HEUTE!

Ignoriere den Tod nicht.

Aber habe auch keine Angst vor dem Leben.

Du solltest eher Angst vor einem Leben haben, das du nie gelebt hast, weil du zu viel Angst hast, heute positiv zu handeln.

Der Tod ist nicht der größte Verlust im Leben, Krankheit auch nicht.

Der größte Verlust ist das, was in dir stirbt, während du noch am Leben und gesund bist.

Sei auch in schwierigen Zeiten mutig.

Hab Angst, vielleicht auch Todesangst.

Aber mach dann trotzdem den nächsten Schritt.

Ändere einfach die Art und Weise, WIE du ihn machst.

Investiere dein Herz und deine Seele in das, was du direkt vor dir hast.

Bringe mehr Leidenschaft in ansonsten gewöhnliche Momente.

Du musst nicht viel mit Menschen zu tun haben.

Und du musst auch nirgends hingehen.

Du kannst dich von all dem Lärm fernhalten, wenn du möchtest und dich dennoch leidenschaftlich auf jeden Moment einlassen.

Ressourcen:

Wahrheit #2

Alles wird sich bald wieder ändern.

Nimm Veränderungen an und verstehe, dass sie notwendig sind.

Es ist anfangs nicht immer offensichtlich.

Aber am Ende lohnen sich die meisten Formen der Veränderung, weil sie uns zum Wachsen zwingen.

Was du heute hast, kann morgen schon weg sein.

Niemand weiß das.

Dinge ändern sich, oft spontan.

Menschen und Umstände kommen und gehen.

Das Leben hört für niemanden auf.

Es bewegt sich schnell und wechselt innerhalb von Sekunden von Ruhe zu Chaos.

Jedem geht es hin und wieder so.

Manchmal ändert sich unser Leben im Bruchteil einer Sekunde.

Eine scheinbar harmlose Entscheidung erschüttert unsere ganze Welt wie ein Meteorit, der die Erde trifft.

Ganze Leben wurden aufgrund eines unvorhersehbaren Ereignisses zum Guten oder Schlechten auf den Kopf gestellt.

Und diese Ereignisse passieren ständig.

Wie auch die sinnlose Gewalt, die wir heute in unserer Welt sehen.

Denke bitte daran:

Egal wie gut oder schlecht eine Situation jetzt ist, sie wird sich ändern.

Darauf kannst du dich verlassen.

Akzeptiere.

Atme.

Sei präsent, wo du jetzt gerade bist.

Du bist da, wo du jetzt sein musst.

Alles hat seine Zeit und seinen Platz, und jeder schwierige Schritt ist notwendig.

Gib einfach weiter dein Bestes und erzwinge nichts, was noch nicht in dein Leben passen soll.

Wenn es sein soll, wird es sein.

Ressourcen:

Wahrheit #3

Wenn du deine Reaktion änderst, hast du wieder alles unter Kontrolle.

Habe Geduld mit allem, was in deinem Kopf und Herzen unvollkommen oder unvollendet bleibt.

Und erkenne, dass es bei Geduld nicht um Warten geht.

Es geht um die Fähigkeit, sich eine gute Einstellung zu bewahren, während man hart daran arbeiten, der eigenen Intuition und Werten treu zu bleiben.

Dies ist DEIN Leben, und es wird von deinen Entscheidungen bestimmt.

Mögen deine Taten lauter sprechen als deine Worte.

Mögen deine täglichen Entscheidungen lauter klingen als deine Worte.

Möge deine innere Zufriedenheit am Ende das sein, was bleibt.

Und wenn du aus deinem jetzigen Leben nur eines lernen kannst, dann das:

Dass es sich immer lohnt, einen leidenschaftlichen Sprung zu wagen.

Selbst wenn du keine Ahnung hast, wo du landen wirst –

Selbst wenn es so viele Unbekannte gibt –

Sei mutig genug aufzustehen und auf dein Herz zu hören.

Denke daran:

Die stärksten Momente im Leben sind die, wenn du den Mut findest, das loszulassen, was sich NICHT ändern lässt.

Denn wie Viktor Frankl sagte:

Wenn man eine Situation nicht mehr ändern kann, ist man gefordert, sich selbst zu ändern

und über das Unveränderliche hinauszuwachsen.

Und das verändert alles.

Ressourcen:

Wahrheit #4

Die Stürme des Lebens können eine große Kraftquelle sein.

Schwere Zeiten sind wie starke Stürme, die einem entgegenblasen.

Und es ist nicht nur so, dass diese Stürme dich von Orten zurückhalten, die du zu erreichen versuchst.

Sie reißen auch alles von dir weg.

Außer den wesentlichen Teilen deines Ichs, die nicht zerrissen werden können.

So bleibt dir nur noch das Fundament dessen, was du wirklich bist.

Irgendwann erkennst du, dass du hier bist, um diese Stürme zu ertragen, deine Zeit zu investieren und dein Herz zu riskieren.

Du bist hier, um vom Leben geprägt zu werden.

Und wenn du verletzt, verraten oder zurückgewiesen wirst, setz dich ruhig mit geschlossenen Augen hin.

Erinnere dich an all die guten Zeiten, die du hattest und an alles, was du gelernt hast.

Sage dir, wie schön es war zu leben.

Und dann öffne die Augen und lebe weiter.

Denn nie zu kämpfen, hieße, nie zu wachsen.

Du musst loslassen, wer du warst, damit du werden kannst, wer du bist.

Auch in der Tiefe der stärksten und dunkelsten Stürme entdeckst du ein unauslöschliches Licht in dir.

Und dieses Licht erhellt den Weg nach vorn.

Ressourcen:

Wahrheit #5

Du brauchst jetzt nicht alle Antworten.

Akzeptiere das Gefühl, nicht genau zu wissen, wohin du gehst.

Übe dich darin, dieses Gefühl der Freiheit zu lieben und zu schätzen.

Denn nur, wenn du in der Luft schwebst, ohne ein Ziel vor Augen zu haben, zwingst du dich, deine Flügel vollständig zu öffnen, damit du fliegen kannst.

Und während du durch die Lüfte schwebst, weißt du vielleicht immer noch nicht, wohin du fliegst.

Aber das ist nicht das Wichtigste.

Wichtig ist, dass du deine Flügel öffnest.

Du weißt vielleicht nicht, wohin du fliegst.

Aber du weißt, dass der Wind dich tragen wird, solange du deine Flügel ausbreitest.

Einige der größten Ergebnisse, die sich in deinem Leben ereignen, werden diejenigen sein, von denen du nicht einmal wusstest, dass du sie wolltest.

Solange du deinen Geist für neue Perspektiven offen hältst und dich vorwärts bewegst, gibt es wirklich keine falschen Abzweigungen im Leben.

Nur Wege, von denen du nicht wusstest, dass du sie gehen solltest.

Und man kann nie sicher sein, was hinter der nächsten Ecke wartet.

Es könnte alles sein, oder es könnte nichts sein.

Man gleitet immer weiter vorwärts.

Und eines Tages stellt man fest, dass man sich von seinem Ausgangspunkt weit entfernt hat.

Und auch nicht mehr zurück will.

Dann weißt du, dass du auf dem richtigen – DEINEM – Weg bist.

Ressourcen:

Zusammenfassung: Fundamentale Wahrheiten dürfen wir nicht ignorieren.

Eines Tages werden sich alle Teile wie von Zauberhand zusammenfügen.

Unvorstellbar gute Ergebnisse werden sich mit Sicherheit in deinem Leben einstellen.

Auch wenn nicht alles so läuft, wie du es dir vorgestellt hast.

Und dann wirst du auf die vergangenen harten Zeiten zurückblicken, lächeln und dich fragen…

„Wie um alles in der Welt habe ich das nur durchgestanden?“

Ressourcen:

Buchtipp: 6-Minuten Tagebuch| Dankbarkeitstagebuch, Achtsamkeitstagebuch |*

Sei gut zu dir,

denn alles, was du brauchst, um auch schwierige Zeiten auszuhalten und daran zu wachsen, sind die wichtigsten Wahrheiten des Lebens nicht zu vergessen.