Wie du dir in 6 leichten Schritten ein neues Selbstbild erschaffen kannst

Hast du auch diese Erfahrung gemacht?

Positives Denken ist nicht sehr effektiv.

Sich einfach nur vor den Spiegel zu stellen und zu sagen:

„Ich werde Tag für Tag in allen Bereichen immer besser“,

bringt keine besonderen Resultate, wenn du dich nicht gleichzeitig immer besser fühlst, weil du ein starkes Selbstbild hast.

Ein neues Selbstbild erschaffen

 

Denn unser menschliche Verhalten wird von Vorstellungen und Gewohnheiten geprägt.

Sie besitzen weit mehr Macht, als Logik und Wille jemals haben werden.

Dein Körper reagiert auf deine lebendige Vorstellungskraft und zwar viel leichter als auf direkte Befehle.

Deswegen hat die Art und Weise, wie wir uns selbst in unserer Vorstellung sehen, einen so großen Einfluss auf unser Leben.

Die Neuprogrammierung deines Selbstbildes geschieht nicht dadurch, dass du ein bestimmtes positives Ziel anstrebst.

Sie geschieht, indem du erkennst, wie großartig du bereits jetzt bist.

Damit wären wir bei der alles entscheidenden Frage:

Was ist eigentlich ein Selbstbild?

Das Selbstbild zeigt, wie du dich in deiner Vorstellung selber siehst.

Es hat die größte Macht über dein Leben, vergiss das nicht.

Denn dein Verhalten weicht selten von dieser inneren Landkarte, die dich dein ganzes Leben lang begleitet, ab.

Dein Selbstbild ist eine Art innerer Kompass. Er zeigt dir ständig, wie du dich verhalten sollst, um kontinuierlich in Einklang mit der Person zu handeln, die du glaubst zu sein.

Den meisten Menschen ist nicht bewusst, dass es dieses Selbstbild ist, das sie zu allen Handlungen, Reaktionen und Gefühlen leitet.

Wie du über dich selbst denkst, hat auch einen Einfluss darauf, wie andere Menschen dich sehen.

Denn indem die Menschen sehen, wie du mit dir selber umgehst, teilst du ihnen ständig mit, wie sie dich behandeln sollen.

Deswegen werden unsere Möglichkeiten nicht davon bestimmt, was wir gern über uns denken.

Sie werden davon bestimmt, wovon wir in Bezug auf uns selbst wirklich überzeugt sind.

Äußerer Erfolg hat demzufolge kaum positiven Einfluss auf unsere inneren Überzeugungen.

Geld, Reichtum, Anerkennung werden dich nicht zufriedenstellen, wenn du dich nicht schon im Inneren wohl fühlst.

Infolgedessen lebst du deswegen noch nicht das Leben deiner Träume, weil du zu viel Zeit und Energie darauf verschwendest, dein negatives Selbstbild vor der Welt zu verstecken.

Ist es nicht an der Zeit, das zu ändern?

„Wir wurden geboren, um die Großartigkeit unseres inneren Universums zu manifestieren.

Dieses Universum existiert nicht nur in einigen, sondern in jedem von uns.“ (Marianne Williamson)

Je mehr du ein bisheriges negatives Selbstbild der Realität deines authentischen Selbst angleichst, desto reicher und lohnender wird dein Leben.

Ressourcen:

Das authentische Selbstbild entdecken

Nach Paul McKenna * ist das authentische Selbst „wer du wirklich bist“.

Woran erkennst du, ob du schon dein authentisches Selbst lebst?

Antwort:

Wenn du wirklich bist, wer du bist, fühlt sich das an wie nach Hause kommen.

Deswegen frage dich:

  • Wer bist du, wenn dich niemand beobachtet?
  • Was würdest du anders machen, wenn du dich vollkommen sicher fühlen würdest?
  • Wer würdest du sein, wenn du über deine Angst hinauswachsen könntest?

Alle negativen Eigenschaften, die du an dir erkennst, sind nicht wirklich das, was du im Kern bist.

Sie gehören nur zu deinem negativen Selbstbild, das dir als Kind eingepflanzt wurde.

Indem du sie dir ehrlich bewusst machst, befreist du dich von ihnen.

Es ist nicht leicht, sich seine größten Ängste in Bezug auf sich selber direkt anzuschauen.

Denn wir haben wahrscheinlich einen Großteil unseres Lebens damit verbracht, genau dies zu vermeiden.

Mit der folgenden Übung kannst du du lebensverändernde Einsichten bewirken und die Welt in einem neuen Licht sehen.

Ressourcen:

Buchtipp: Manifestiere deine Träume und lebe dein Wunschleben

Mache die folgende einfache Übung eine Woche lang jeden Tag und erlaube deinem Selbstbild dadurch, sich immer mehr an dein authentisches Selbst anzugleichen.

Mache diese leichte Übung, um dein Selbstbild auf Glück, Erfolg und Leichtigkeit zu programmieren

1.

Nimm dir ein paar Momente Zeit, um anzukommen.

Entspanne dich, vor allem in deinen Gedanken.

Schließe die Augen.

Atme tief ein und aus.

Während sich deine Muskeln lockern, wird es immer einfacher, deiner Fantasie freien Lauf zu lassen.

2.

Wenn du dich ausreichend ruhig fühlst, stelle dir vor, dass du dir selbst gegenüber stehst.

Du stehst vor der großartigsten Version von dir, die du dir überhaupt vorstellen kannst: dein authentisches Selbst.

3.

Halte einen Augenblick inne, um dich mit deinem authentischen Selbst total glücklich zu fühlen.

Schaue genau hin, wie dein authentisches Selbst steht und geht, atmet, lächelt, redet.

Beobachte, wie es mit anderen Menschen spricht.

Achte darauf, wie das authentische Selbst Probleme löst und sich Ziele setzt.

Lass es spielen und beobachte es einfach, ohne etwas zu erwarten oder zu erhoffen.

4.

Gehe nun in dein authentisches Selbst hinein und verbinde dich mit ihm.

Werde total eins mit dieser besten Version deines Selbst.

Sieh mit seinen Augen.

Höre durch seine Ohren.

Nimm wahr, wie gut es sich anfühlt, als dein authentisches Selbst zu leben.

Genieße es, endlich bei dir selber angekommen zu sein.

Dich selber in dir selber gefunden zu haben.

5.

Du hast dein authentisches Selbst „bei der Arbeit“ erlebt.

Du hast dich mit ihm identifiziert.

Du hast dich dadurch selber in ein neues, aber eigentlich altes Licht gesetzt.

Und nun beende die Neuprogrammierung deines Selbstbildes langsam, indem du dir eine Minute lang vorstellst,

wie sehr sich dein Leben verändern wird, wenn du immer mehr auf der Grundlage des authentischen Selbst lebst.

Spüre die Freude in dir, weil du endlich PUR sein kannst, ohne dich verstellen zu müssen.

Spüre die Leichtigkeit und die Motivation.

Lass dir Zeit, bis jede Faser deines Körpers von diesem neuen Selbst ganz eingenommen ist.

6.

Dann atme einige Male tief durch, um wieder in deinem Alltag anzukommen.

Du weißt, dass die neue Energie dich auch in deinem Alltag begleiten wirst.

Spüre nach.

Und dann öffne langsam die Augen.

Fühlst du das Lächeln auf deinem Gesicht?

Und die Energie in deinen Zellen?

Beende diese kleine Übung nun und begib dich wieder in deinen Alltag.

Dein neues Selbstbild authentisch leben

Wenn du anfängst, dein authentischen Selbst zu leben, wird es immer einfacher, kontinuierlich auf dieser Grundlage zu handeln.

Es entsteht ein Schneeballeffekt.

Dieser ermöglicht es dir, dass du dich in nur wenigen Tagen grundlegend ändern kannst.

Wenn wir uns nämlich einmal entschieden haben, einen bestimmten Weg mit vollem Einsatz zu verfolgen,

richtet sich alles andere automatisch darauf aus.

Alle wirklich erfolgreichen Menschen akzeptieren ihre Brillianz und sind in diesem Punkt nicht peinlich berührt oder verlegen.

Wenn du dein Alltagsselbst mit deinem authentischen Selbst verbindest, lösen sich damit nicht gleich alle Probleme.

Aber du wirst in der Lage sein, dem Leben ganz anders gegenüberzutreten.

Wenn der Mensch, der du zu sein glaubst, mit dem Menschen verschmilzt, der du wirklich bist, wirst du anfangen, dich wirklich gut zu fühlen.

Sogar bevor sich dein Leben äußerlich verändert.

Je mehr du dich im Inneren besser fühlst, umso besser wird dein Leben auch im Außen.

Du bist einzigartig.

Kein Mensch verhält sich genau so wie du.

Diese Einzigartigkeit ist dein spezielles Geschenk an die Welt.

Vergiss das nie.

Du musst nicht mehr „positiv denken“.

Du BIST positiv!

Du bist bei dir selbst angekommen.

Sei gut zu dir und erlaube deinem authentischen Selbst immer mehr, sich in seiner ganzen Pracht zu entfalten.

Text inspiriert von „Ein neues Leben in sieben Tagen“ von Paul McKenna *