10 kleine Gesten, die deine Freunde unglaublich glücklich machen

Liebe schenken und füreinander da sein, das wünschen wir uns doch alle, oder?

Liebe und ihre Variationen wie Freude, Optimismus oder Leichtigkeit sind die Emotionen, nach denen wir uns unser ganzes Leben sehnen.

Für alles, was unser Herz singen lässt, können wir Freude, sogar Liebe empfinden.

Dies betrifft natürlich unseren Partner, unsere Kinder, unsere Eltern, Haustiere und unsere Freunde.

Liebe schenken

 

Die meisten Menschen bringen Liebe allerdings fast sofort in Verbindung mit der Liebe zu ihrem Partner oder ihre Partnerin.

Sehr junge Menschen verwenden das Wort Liebe fast schon inflationär.

„Ich liebe ihn!“, ruft meine Tochter beispielsweise enthusiastisch, wenn sie sich Lieder von Ed Sheeran anhört.

„Ich liebe diese Jeans! Ich liebe Fritten! Ich liebe es, im Meer zu schwimmen!“ 

Bestimmt sind dir solche Sätze auch schon bei Jugendlichen aufgefallen.

Sie geben einfach wieder, dass sie sich an dem erfreuen, was sie gerade sehen, hören oder fühlen.

Das ist doch wunderbar, so intensiv mit seinen Sinnen wahrzunehmen und seine Gefühle auszusprechen!

Denn die meisten Menschen belächeln solche Gefühlsausbrüche oder sagen manchmal:

„Du weißt ja gar nicht, was Liebe ist.“

Stimmt das?

Wissen das junge Menschen wirklich nicht?

Und wissen wir, die Erwachsenen, es besser?

Ressourcen:

Wissen wir, wie wir Liebe schenken?

Liebe ist das stärkste Gefühl, das wir auf der positiven Klaviatur der Emotionsskala empfinden können.

Das Prädikat „Liebe“ als besonders wertvoll vergeben die meisten Menschen sehr sparsam und nur dann, wenn etwas für uns perfekt scheint.

Wenn wir „Ich liebe dich“ zu einem anderen Menschen sagen, dann weil wir unsere Beziehung als perfekt empfinden.

Dabei muss sie das nicht sein.

Sie muss nur echt sein.

Deine Liebe kannst du jeden Tag mit kleinen Gesten der Zuniegung mit, Aufmerksamkeit und Ehrlichkeit zeigen, wenn es dir nicht liegt, überschwenglich wie ein Teenager zu sein.

Die Liebes-Geschenke, die du deinem Lieblingsmenschen gibst, machen deine Beziehung echter, respektvoller und glücklicher. 

Deswegen stelle ich dir jetzt meine 10 Lieblingsgesten vor, um andere Menschen glücklich zu machen.

Probier es am besten gleich selber aus, wie leicht es ist, anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

10 kleine Gesten, die andere Menschen glücklich machen

Geste #1

Keine Lügen – Wahrheit gewinnt immer

Vertrauen ist die Basis jeder Beziehung und sollte nicht fehlen.

Misstrauen zerstört jedes Liebesgefühl.

Sei ehrlich mit dem, was du denkst, fühlst, willst. 

Mach deine Ehrlichkeit nicht von der eines anderen Menschen abhängig.

Du kannst andere nicht zwingen, offen zu dir zu sein.

Manchmal braucht der andere nur Zeit, um sich zu öffnen – gib ihm oder ihr diese.

Ehrlich zu den eigenen Gefühlen und Gedanken zu stehen, erfordert Mut.

Wenn dein Partner, dein Kind oder deine Bekannte noch nicht so weit ist, mach du vor, wie es geht und zeige, was wir alle dadurch gewinnen.

Geste #2

Sei du selbst und ändere andere Menschen nicht

Jeder ist einzigartig und hat einzigartige Stärken und Schwächen.

Natürlich zeigt niemand gerne seine „dunkle Seite“.

Wir alle möchten allzu gerne die eine oder andere nicht so schöne Seite von uns verstecken.

Aber nur wenn wir authentisch sind, sind wir wir selber und müssen uns nicht verstellen.

Das kann nämlich ganz schön anstrengend sein.

Wenn du dir gestattest, deine Eigenschaften offen zu zeigen, ist es selbstverständlich, dass ein anderer das auch darf.

Deswegen erlaube jedem, seine eigenen Macken zu behalten und freue dich über dein. 😉

Ressourcen:

Geste #3

Konzentriere dich auf das, was du an dem anderen Menschen magst

Was gefällt dir an deinem Partner, deinem Kind oder der Arbeitskollegin besonders?

Warum ist er oder sie dir damals aufgefallen, so dass du sie näher kennenlernen wolltest?

Was machte diese Menschen, mit denen du gerne deine Zeit verbringst, so besonders?

Erinnere dich an die Zeit eures Kennenlernens und warum du die Freundschaft oder Liebe des anderen gesucht hast.

Mache dir immer wieder klar, wie einzigartig jeder andere ist.

Nimm das, was du nicht so magst, als gegeben hin und beachte Geste #3.

(Es sei denn, er/ sie fügt dir bewusst seelische und/ oder körperliche Schmerzen zu!)

Ressourcen:

Geste #4

Sei eine Inspiration und Unterstützung

Nicht umsonst leben wir unter dem Einfluss der Liebe auf Wolke sieben.

Liebe inspiriert uns und verzaubert die Welt.

Mit dem Gefühl der Freude und Liebe in uns, sehen wir die Welt und die Menschen mit ganz anderen Augen.

Zeig deinem Partner und deinen Freunden deutlich, dass sie sich auf dich verlassen können und dass du wie ein Fels in der Brandung zu ihnen stehst.

Geste #5

Respektiere die andere Sichtweise

Liebe und Respekt zeigen sich auch darin, dass du andere Sichtweisen respektierst.

Das heißt nicht, dass du allem zustimmst.

Jeder Mensch hat unterschiedliche Glaubenssysteme und Erfahrungen.

Aus ihnen baut sich seine Welt zusammen.

Tauscht euch aus und schaut, wo ihr euch angleichen könnt, ohne den anderen zu sehr einschränken oder verändern zu wollen.

Geste #6

Zeige deine Gefühle offen

In der Anfangszeit einer neuen Beziehung und Freudnschaft gibt sich jeder von der schönsten Seite.

Wir wollen gefallen.

Dann sind wir auch bereit, öfter zum Beispiel „ich liebe dich“ zu sagen.

Je länger wir uns kennen, desto eher kommt es vor, dass wir unsere Empfindungen zurückhalten und unsere Freude nicht mehr zeigen.

Schon lange ist bekannt, dass Bäume und Pflanzen, mit denen man spricht* und die man täglich hegt und pflegt, besser gedeihen und gesünder sind.

Genauso brauchen auch die Lieblingsmenschen in unserem Leben Worte der Anerkennung.

Ressourcen:

Geste #7

Seid echte Freunde

Arbeite daran, die Menschen in deinem Leben zu echten Freunden zu machen.

Mit Freunden teilt man seine Gedanken, Gefühle und seine Zeit.

Vor allem das Teilen von Dingen, die einem wichtig sind, unterscheidet echte Freunde von einfachen Bekanntschaften.

Zeige deinen Lieblingsmenschen, dass du sie an deinem Leben teilhaben lässt, indem du sie an deinen Kämpfen, Ängsten aber auch Freuden beteiligst.

Jede gemeinsam verbrachte Zeit ist wertvoll, jedes ernste Gespräch verbindet uns noch mehr miteinander.

Geste #8

Vergiss nicht: Zum Streiten gehören immer zwei

Es gibt nicht die perfekte Partnerschaft oder Freundschaft.

Es kann immer mal wieder Streit und Meinungsverschiedenheiten geben.

Und auch eine kleine Auseinandersetzung kann sich zu einer großen Sache auswachsen, die eure Beziehung auf eine Probe stellt.

Vermeide es, den Fehler nur bei einem zu suchen.

Schmeißt euch nicht Beschuldigungen an den Kopf.

In so einem Spiel kann keiner gewinnen.

Besser ist es, wenn du dich entschuldigst und deinen Teil an den Unstimmingkeiten nicht bestreitest.

Denn es braucht immer Zwei!

Bevor du dem anderen gemeine Worte an den Kopf wirfst, atme durch, nimm dir eine Auszeit und entschuldige dich.

Liebe und Respekt sind immer wichtiger als Stolz.

Geste #9

Sag „Danke“

Wir gewöhnen uns allzu schnell an Annehmlichkeiten.

Wenn dir dein Partner oder deine Freundin beim Umzug hilft, dich spät nachts vom Feiern oder dich gesund pflegt –

allzu schnell nehmen wir das als selbstverständlich hin.

Doch der andere schuldet uns nichts.

Bedanke dich so oft wie möglich.

Und wir werden einander in Zukunft noch viel öfter helfen.

Geste #10

Seid ein Team

Zu zweit seid ihr stärker als jeder für sich.

Als Team lebt es sich sicherer.

Und trotzdem können wir uns besser entwickeln, gemeinsam die Welt erkunden und Spaß dabei haben.

Eine Beziehung kann aus den Menschen ein echtes Dream-Team machen, das durch nichts zu erschüttern ist.

Und das wünschen wir uns doch, oder?

Sei gut zu dir, indem du anderen Menschen deine Liebe und Zuneigung jeden Tag schenkst.