leichter-durchs-leben-coaching

Reisen mit leichtem Gepäck

selbstbestimmte Frau

13 Dinge, die eine selbstbestimmte Frau nicht tut

| Keine Kommentare

 

Was wir auch immer tagein und tagaus tun oder nicht tun, es finden sich immer Leute, die daran etwas auszusetzen haben.

Mal ist es nicht richtig, welche Ansicht wir vertreten, dann stimmt unser Outfit nicht oder unser Erziehungsstil wird kritisiert.

Damit wir unsere eigene Mitte finden und nicht zwischen den verschiedenen Polen hin und her gerissen werden, sollten wir herausfinden,  

  • was uns selber gut tut und was nicht,
  • was wir selber (er-) leben möchten und was nicht,
  • welche Einstellungen uns gesund halten und welche nicht.

Im Laufe der Zeit habe ich im privaten und beruflichen Bereich mit sehr vielen Menschen zu tun gehabt.

Dabei ist mir aufgefallen, dass Frauen, die Charisma ausstrahlen* eine innere Ruhe und Ausgeglichenheit haben, seltener krank sind.

selbstbewusste Frau

Sie pflegen bestimmte Grundeinstellungen über sich und das Miteinander, oder anders gesagt:

sie tun bestimmte Dinge nicht.

Hier ist die Top 13 Liste der Dinge, die selbstbestimmte und selbstbewusste Frauen nicht tun:

1. Sie reden sich nicht heraus

Eine selbstbestimmte Frau übernimmt die Verantwortung für das*, was sie gesagt und getan hat. Sie schiebt die Schuld nicht auf den Verkehr, wenn sie zu spät zur Arbeit kommt, obwohl sie eigentlich verschlafen habt. Sie sagt nicht: „Ich habe keine Zeit“, wenn sie in Wirklichkeit kein Interesse hat. Sie weiß, dass ihr Ausflüchte ein ungutes Gefühl hinterlassen.

2. Sie haben keine Angst, unangenehme Dinge zu erledigen

Eine selbstbestimmte Frau lässt nicht zu, dass Angst und Furcht sie lähmt. Sie weiß, dass es genau die Dinge sind, vor denen sie sich fürchtet, die sie tun muss. Nur wenn sie sich Herausforderungen stellt, kann sie ihr ganzes Potential entwickeln.

3. Sie leben nicht im Hamsterrrad

Eine selbstbewusste Frau vermeidet es, in ihrer Komfortzone zu bleiben, denn sie weiß: Dort sterben ihre Träume und Sehnsüchte. Oft weitet sie ganz bewusst ihre Wohlfühlzone aus*, auch wenn sie an ihre Grenzen stößt. Sie tut das im Bewusstsein, dass jede Raupe ihren Kokon sprengen muss, um als Schmetterling fliegen zu können.

4. Sie verschieben Dinge nicht

Eine selbstbewusste Frau weiß, dass es besser ist, einen Plan heute auszuführen, als ihn auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Sie wartet nicht auf die richtige Zeit oder darauf, dass die Umstände stimmen. Sie weiß, dass sie das aus Angst vor Veränderung tun würde. Sie erledigt alles hier, jetzt und heute – denn nur im Jetzt geschieht Wachstum.

Partnerlink*

 

5. Sie lästern nicht über die Meinungen anderer

Eine selbstbewusste Frau tut nicht ungefragt ihre Meinung kund*. Sie ist daran interessiert, dass sich andere in ihrer Gegenwart wohl fühlen und sich gerne an sie erinnern. Und sie weiß, dass sie die Meinung einer anderen eh nicht ändern kann. Wenn sie selber kritisiert wird, lächelt sie und akzeptiert diese andere Meinung, ohne sich selber untreu zu werden.

6. Sie verurteilen andere nicht

Eine selbstbewusste Frau hat kein Interesse an unnötigen, überspitzten Dramen. Sie muss Freunde nicht hinter deren Rücken anschwärzen oder andere Ansichten schlecht machen. Sie fühlt sich wohl und sicher in ihrer Haut und muss nicht auf andere herabschauen.

7. Sie vergleichen sich nicht

Eine selbstbewusste Frau muss nicht mit anderen konkurrieren. Sie steht nur im Wettbewerb mit dem Ich, das sie gestern war. Sie ist der festen Überzeugung, dass jeder Mensch seine eigene Geschichte schreibt und lebt, die so einzigartig und wertvoll ist, dass Vergleiche und Konkurrenz überflüssig sind.

8. Sie müssen nicht jedem gefallen

Eine selbstbewusste Frau will nicht jedem gefallen*. Sie hat gelernt, dass sie nicht jeden mögen muss, um mit ihm auszukommen. Deswegen hat sie häufig wenige aber wichtige Freundschaften.

9. Sie brauchen nicht ständig Bestätigung

Eine selbstbewusste Frau braucht niemanden zum Händchenhalten. Sie weiß, dass das Leben oft nicht fair erscheint und dass sich manches anders entwickelt, als sie erhofft hat. Sie kann nicht alles und jeden in ihrem Leben kontrollieren. Stattdessen achtet sie darauf, angemessen zu reagieren und so, dass sie daraus wachsen kann.

10. Sie ignorieren die Botschaften ihres Körpers nicht

Eine selbstbestimmte Frau stellt sich ihrer Verantwortung für ihre Gesundheit. Sie weiß, dass sie selber die Ursache für ihr Befinden gelegt hat. Und sie hat erfahren, dass sich das, was sie ausblendet und nicht wahrhaben will, mit der Zeit eher verschlechtert. Deswegen achtet sie auf die Botschaften ihres Körpers und löst die Konflikte zeitnah.

11. Sie geben nach Rückschlägen nicht auf

Eine selbstbewusste Frau steht immer wieder auf. Sie weiß, dass Hinfallen und Aufstehen zum Leben dazu gehören. Sie ist wie ein Detektiv, der herausfinden will, warum sich eine Spur als falsch erwiesen hat. Anschließend macht sie mit neuen Erkenntnissen weiter*.

12. Sie sind nicht nachtragend

Eine selbstbestimmte Frau weiß aus eigener Erfahrung, dass sie Fehler machen und Situationen oder Reaktionen falsch einschätzen kann. Sie verzeiht sich selber, wenn sie unangemessen gehandelt hat und entschuldigt sich beim anderen. Ihren Verwandten, Freunden oder Arbeitskollegen gegenüber ist sie nachsichtig und bereit, auch deren Entschuldigungen ohne Wenn und Aber anzunehmen und  das Geschehen nicht zur Grundlage der Beziehung zu machen.

13. Sie nehmen nicht alles für bare Münze

Eine selbstbewusste Frau glaubt nichts, nur weil es ein Wissenschaftler, Arzt oder Experte gesagt hat. Sie denkt für sich selber, weil ihre Perspektive einzigartig ist. Dabei leitet sie ein gesundes Misstrauen. Sie prüft eine andere Meinung, die sie selber oder ihre Lieben betrifft und weit reichende Konsequenzen hat, mit wachem Verstand und lebendiger Intuition*.

So kannst du selber eine selbstbestimmte Frau werden:

Welche der 13 Punkte spricht dich sofort an? Welchen Punkt willst du selber gleich heute ausprobieren und erfahren, wie es sich anfühlt, deine innere Stärke zu spüren und eine selbstbestimmte Frau zu sein?

Wählst du beispielsweise Punkt 7: „Sie vergleichen nicht“*, dann übe dich einen oder auch mehrere Tage darin, diese innere Haltung zu kultivieren:

  • Du bist einzigartig und jeder andere, ob du ihn magst oder nicht, ist ebenfalls einzigartig. Wozu vergleichen und in Wettbewerb treten?
  • Lass ganz bewusst und so oft es dir auffällt von konkurrierenden Gedanken und Gefühlen los.
  • Spüre in dich hinein, was es mit dir macht, wenn du nicht mehr vergleichst.
  • Schreibe deine Erfahrungen auf*.
  • Such dir einen weiteren Punkt aus der Liste und verfahre ebenso.

Entscheide dich für eine Reise mit leichtem Gepäck!

selbstbestimmte Frau

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Anti Spam *

*