leichter-durchs-leben-coaching

Reisen mit leichtem Gepäck

wie innen so außen: das Spiegelgesetz

Wie innen so außen – Warum dein Leben so ist, wie es ist

Von Hermes Trismegistos (Toth) heißt es, er habe 7 geistige Gesetze auf Smaragdtafeln geschrieben und damit die Gesetze des Kosmos für uns Menschen festgehalten.

Sie sind als die 7 hermetischen Gesetze (Kybalion) bis heute weitergegeben worden.

Das zweite Gesetz ist das Spiegelgesetz, das auch das Gesetz der Entsprechung heißt. Du kennst es sicher als Analogie „wie innen so außen“.

 

Lass uns etwas genauer auf dieses Prinzip schauen*, weil es logisch und nachvollziehbar erklärt, warum das geschieht, was in deinem Leben geschieht.

Wie oben – so unten, wie unten – so oben.
Wie innen – so außen, wie außen – so innen.

Wie im Großen – so im Kleinen.

wie innen so außen: das Spiegelgesetz
Auf das Prinzip der Entsprechung wird auch im Vaterunser hingewiesen: Wie im Himmel so auf Erden.

Für alles, was es auf der Welt gibt, gibt es auf jeder Ebene des Daseins* eine Entsprechung.
( Deine Realität in Deinem Umfeld….unsere Realität gemeinsam auf der Welt ).

Du kannst darum das Große im Kleinen und im Kleinen das Große erkennen.
Und so, wie Du innerlich bist, denkst und fühlst erlebst Du auch Deine Außenwelt,
und die von Dir erlebte Außenwelt entspricht immer dem, was Du selbst innerlich bist:

Bist Du in HARMONIE mit Dir selbst, bist Du gleichermaßen in HARMONIE mit der Außenwelt.

Wenn Du Dich veränderst, verändert sich alles um Dich herum.
Alles was im Außen geschieht hat IMMER mit Dir zu tun.
Das, was du bist, manifestiert sich im Außen.
An Deinem Körper, in der Familie, in Partnerschaften im Beruf, in deiner Freizeit in deinen Freunden.

Dein Leben ist ein Spiegel Deines Inneren. So wie DU denkst und fühlst, so erlebst DU Deine Umwelt.
Gefällt Dir nicht, was DU in deiner Umwelt erlebst….ändere Dein Denken und Fühlen. (Quelle)

Harmonie hat eine andere energetische Qualität als Disharmonie.

Sie ist nicht per se besser, sondern führt dazu, dass sich andere Dinge in deinem Leben zeigen.

Wenn du dein Leben betrachtest: Was siehst du?

  • Macht dir das, was du siehst, Angst?
  • Ist dein Leben bevölkert von Menschen, die alles komplizieren?
  • Hast du das Gefühl, dass etwas fehlt?

Dein Leben, die Welt, in der DU lebst, ist der Spiegel deines Inneren.

Wenn du also mit schwierigen Menschen zu tun hast, dann deswegen, weil in deinem inneren Haus Schwierigkeiten in Form nicht gelöster Erfahrungen lebendig sind.

Es gibt keine objektive Welt irgendwo da draußen. Wie innen so außen zeigt dir immer deine eigene Welt

Stell dir zwei Menschen vor: Jeder von ihnen hat seine eigene Geschichte und jeder sieht durch sein eigenes Fenster hinaus in die Welt.

Diese beiden Menschen betrachten die gleiche Situation aus  verschiedenen Perspektiven. Das muss so sein, weil wie innen so außen hierbei die Perspektive bestimmt.

Und jetzt sieh bewusst aus deinem eigenen Fenster:

  • Wenn dein Fenster verhangen ist mit programmierten Gewohnheiten, dann sind auch deine inneren Erfahrungen begrenzt.
  • Ist dein Blick hinaus klar und ist dein Innerstes offen, dann sind auch deine Erfahrungen motivierend.

Wie sieht dein Fenster aus?*

Ist es trüb, verhangen von Gefühlen wie Furcht und Glaubenssätzen, die dich klein halten?

  • Dann ist die Welt, in die du blickst, enttäuschend: Die Menschen, denen du begegnest, kümmern sich nur um sich selber und du erhältst keine Gelegenheit, die Situation zu ändern.
  • Oder ist dein Fenster klar? Dann triffst du auf Menschen, die dich mögen und nicht in ihren eigenen Dramen verhaftet sind. Glück und Freude sind dein ständiger Begleiter.

    Lebendige Beziehungen

    Partnerlink*

Ein Beispiel:

Nehmen wir an, dass deine Partnerschaft nicht mehr so gut funktioniert. Dauernd streitet ihr euch und behandelt euch nicht mehr liebevoll und respektvoll.

Das, was dir in deinem Leben begegnet, hat nichts mit deinem Partner (oder deiner Partnerin) zu tun, aber alles mit dir selber.

Deswegen ist es auch sinnlos, deinen Partner ändern zu wollen.

Abgesehen davon, dass du es nicht kannst – wird sich in deinem Außen solange nichts ändern, wie du dich selber in deinem Inneren nicht geändert hast.

  • Wenn du also eine liebevolle Beziehung führen möchtest – musst du selber liebevoll sein. Vor allem zu dir selber.
  • Wenn du respektvoll behandelt werden möchtest –
    musst du dich erst einmal selber respektvoll behandeln.

Selbstfürsorge und Respekt für dich selber führen dazu, dass du auch anderen wichtig bist und von ihnen respektvoll behandelt wirst

Wie innen so außen – meine besten Tipps für einen harmonischen Blick hinaus in die Welt

  • Sorge dafür, dass dein Blick hinaus in deine Welt klar ist. Denn du willst nicht ständig kämpfen und erst einmal den alten Schmutz und die Schlieren entfernen.
  • Putze dein (inneres) Fenster achtsam und regelmäßig genauso, wie du auch deine Fenster am Haus regelmäßig reinigst.
    Mit einem sauberen Fenster fühlst du dich gut und du kannst klar erkennen, was draußen geschieht.
  • Klebe dein Fenster, durch das du in die Welt schaust, nicht zu.
  • Hefte keine Glaubenssätze daran und wenn schon welche dort kleben, beseitige sie.
  • Wenn du aus deinem Fenster hinaus in die Welt schaust, dann bleibe im JETZT. Sieh hin, was gerade geschieht, nur das ist wahr.
  • Lass die Erinnerungen an die Vergangenheit und die Vorstellungen von der Zukunft hinter dir, sie vernebeln nur den Blick nach draußen.
  • Ab und an wird dein Fenster beschmutzt. Aber du kannst die Flecken leicht wegwischen, wenn du sie jetzt sofort beseitigst und nicht zulässt, dass sie hartnäckig und unansehnlich werden.

Du kannst lernen, im JETZT hinauszuschauen.

Im JETZT kannst du selber dafür sorgen, dass dein Fenster sauber und klar.

Nun, wie schaut dein Fenster aus? Kannst du die Stellen finden, durch die du klar hinaus schauen kannst?

Dann freu dich auf deine Reise mit leichtem Gepäck!

Merken

Merken

Kommentare sind geschlossen.