leichter-durchs-leben-coaching

Reisen mit leichtem Gepäck

Minimalismus leben

Leicht und unkompliziert leben: 43 Vorschläge, wie du dein Leben Schritt für Schritt vereinfachen kannst

Minimalismus leben bedeutet für jeden etwas anderes. Für manche nimmt Minimalismus keinen hohen Stellenwert ein. Auch das ist ok.

Für mich bedeutet ein klares, minimalistisches Leben, dass ich mich von allem trenne, was mich beschwert und mich darauf konzentriere, was mich erfreut.

Minimalismus leben heißt, dass du dich mit den Menschen und Dingen, umgibst, die dir gut tun. Und dass du dich von allem verabschiedest, was dir Luft zum Atmen nimmt, dich davon abhält, klar zu sehen und dich auf das Wesentliche in deinem Leben zu fokussieren.

Das ist nicht immer einfach, klar.

Und dieses minimalistische Leben beizubehalten, ist auch keine einfache Sache, denn oft gehst du zwei Schritte vor und einen wieder zurück.

Minimalismus leben

Wenn du Minimalismus als Lebensstil für dich entwickeln möchtest, dann gibt es zwei Wege: den schnellen Weg ans Ziel und den längeren, der tiefer geht und dich mehr herausfordert.

Der kurze Weg
Falls du schnell Minimalismus in deinem Leben verwirklichen willst, musst du nur zwei Schritte tun:

  1. Finde heraus, was wirklich wichtig für dich ist.
  2. Eliminiere alles andere.

Wie das gehen soll?

Dafür gibt es den langen Weg 😉

Der etwas längere Weg zum minimalistischen Leben

Meine Liste von 43 Vorschlägen, wie du Minimalismus leben kannst, erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, doch sie ist ein Anfang.

Sie soll dir auf deinem Weg zu einem klaren, einfachen (nicht langweiligen!) Leben helfen.

Wie immer gilt auch hier: Suche das heraus, was für dich funktioniert und ignoriere den Rest.

Ein Tipp:  Mach dir das Leben nicht zu kompliziert, indem du versuchst, alles auf einmal umzusetzen.

Nimm dir Zeit, überlass dich dem Flow und wähle jeweils einen Punkt pro neuem Schritt.

„Perlen statt Plunder“ und noch mehr hilfreiche Bücher, damit dein Leben klarer und bewusster für dich wird, findest du hier. *

  1. Mache eine Liste deiner 4 bis 5 wichtigsten Dinge. Worauf kannst und willst du auf keinen Fall verzichten?
  2. Wie bedeutsam sind für dich deine täglichen Handlungen? Welche 4 bis 5 wirst du auf jeden Fall beibehalten?
  3. Womit verbringst du deine meiste Zeit? Passen diese Dinge noch in dein einfaches Leben oder beschweren sie es?
  4. Vereinfache deine Hausarbeit. Was muss wirklich täglich oder wöchentlich gemacht werden?
  5. Vereinfache deine beruflichen Verpflichtungen. Welche kannst du delegieren, welche schneller erledigen, welche haben sich erübrigt?
  6. Sage öfter freundlich aber bestimmt „nein“.
  7. Sei mehr offline und begrenze die Zeit, die du online bist.
  8. Melde dich von sozialen Netzwerken ab, in denen du nur aus einem Gefühl von „ich muss das machen“ vertreten bist.
  9. Lass Vergangenes los. Fang mit den Ereignissen an, die dich nicht so belasten und taste dich an die schwierigen Fälle langsam heran.
  10. Räume jedes einzelne Zimmer auf. Behalte nur die Möbelstücke, die du wirklich schön und ästhetisch findest.

    Minimalismus leben heißt, den Blick für das Wesentliche schärfen

  11. Räume Schränke und Schubladen auf. Miste gnadenlos aus.
  12. Miste deinen Kleiderschrank aus. Welche Sachen ziehst du wirklich gerne an? Welche stehen dir? Trenne dich von dem Rest.
  13. Räume deinen Computer, dein Tablet, deinen Ebook Reader, dein Notebook auf.
  14. Miste dein Handy aus, weg mit unnötigen Apps, alten Bildern und kleinen Filmchen.
  15. Setz dir ein monatliches Budget und halte dich daran. Spare den Rest und spende einen Teil.
  16. Tue das, was du wirklich gerne tust und nicht das, was andere von dir erwarten. Steh dazu.

    „Inspirationen für ein Leben ohne Wenn und Aber“ *

  17. Umgib dich mit positiven Menschen.
  18. Verbringe Zeit alleine.
  19. Iss langsam und bewusst.
  20. Fahr langsamer.
  21. Sei achtsam, lebe im Hier und Jetzt.
  22. Räume deinen Schreibtisch auf, lass nur auf dem Tisch liegen, was wirklich sein muss.
  23. Halte deine E-Mail Konten aufgeräumt, beantworte Mails sofort und lösche sie regelmäßig.
  24. Wenn du dir ein neues Auto kaufst, kauf ein kleineres, das deinem neuen Lebensgefühl entspricht.
  25. Entwickle ein Gespür für „das reicht“.
  26. Ernähre dich gesund.
  27. Kaufe Kosmetik- und Pflegeartikel, die ohne gefährliche Zusatzstoffe auskommen.
  28. Treibe den Sport, der dich bei der Stange hält und nicht den, der gerade in ist.
  29. Jedes Ding hat seinen festen Platz und lässt sich schnell wiederfinden.
  30. Höre auf deine innere Stimme, deine Intuition, dein Bauchgefühl.

    Human Trust Veit Lindau

    Partnerlink*

  31. Lerne Entspannungsübungen, meditiere.
  32. Vereinfache deine Ziele und Wünsche im Leben. Brauchst du wirklich den Lottogewinn für dein Glück?
  33. Werde wieder single-task statt multi-task.
  34. Reduziere die Werbung, die du dir täglich anschaust oder anhörst.

    Bewusst und klar leben durch Minimalismus

  35. Mache täglich eine Liste, was du heute erledigen musst, die nicht mehr als 3 bis 4 Aufgaben enthält. Arbeite dich so durch alles, was du erledigen musst.
  36. Binde Morgen- und Abendroutinen in dein Leben ein.
  37. Lerne wieder, nichts zu tun und dich dabei wohlzufühlen.
  38. Entscheide dich für Qualität statt Quantität.
  39. Räume deine Handtasche auf.

    „Ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht“ *

  40. Halte Pausen zwischen verschiedenen Aufgaben ein, hetze nicht von einem Termin zum nächsten.
  41. Versuche, deinen Job in die Nähe deines Wohnortes zu bekommen, falls du pendelst.
  42. Frage dich regelmäßig: Macht dieses spezielle Teil mein Leben  einfacher?
    Wenn du es verneinst, solltest du noch einmal über die Sache nachdenken.
  43. Überprüfe deine Glaubenssätze über dich und die Welt? Welche hindern dich daran, dein Leben wirklich klarer und leichter zu machen?

Wie viel leichter reist es sich jetzt mit wenig Gepäck!

Glücklich leben

Partnerlink*

 

 

Kommentare sind geschlossen.