leichter-durchs-leben-coaching

Reisen mit leichtem Gepäck

Wie du in jeder Situation gelassen bleiben kannst

| Keine Kommentare

Mehr Gelassenheit würde uns in so mancher Situation zugute kommen, nicht?

Täglich sind wir mit Menschen und Situationen konfrontiert, bei denen wir spüren, dass etwas in uns getriggert wird: Ärger oder Wut steigt in uns auf und wir fühlen uns außerstande, diese Emotion einfach durch uns fließen zu lassen.

Dabei vergessen wir zu schnell und zu oft, dass wir selber die Entscheidung fällen, wie wir reagieren wollen. Das, was wir in einer speziellen Situation denken, meist ohne darüber zu reflektieren, führt zu bestimmten Emotionen.

Üblicherweise suchen wir die Schuld für unseren Ärger im Außen und entschuldigen unsere eigene Wut etwa mit:

  • Der hat mich zuerst beleidigt.
  • Die hat mich einfach nicht beachtet und das hat mich wütend gemacht.

Da aber nicht jeder, der beleidigt wird, mit Ärger reagiert, kann es nicht am anderen liegen, sondern nur an mir selber.

Deine Aufgabe für diese Woche (wenn du möchtest)

Wenn du in einer Situation bist, die dir Stress macht und du mit Ärger oder Wut darauf reagieren möchtest, dann untersuche doch einmal deine eigenen Gedanken. Vielleicht sind sie es, die deine Emotion verursachen und nicht das, was jemand gesagt oder getan hat.

In Situationen, die dir nicht gefallen, kannst du auf zwei Arten reagieren:

  1. Du kannst entweder Gedanken haben, die dich richtig in Rage bringen.
  2. Oder du kannst Gedanken haben, die den aufsteigenden Ärger reduzieren oder ganz verhindern.

Du entscheidest!

Achte beim nächsten Mal bewusst darauf, welche Gedanken in dir aufsteigen und was du dir selber sagst, wenn du merkst, dass du ärgerlich wirst.

Und dann reflektiere eine oder mehrere der folgenden Aussagen und Fragen:

  • Lohnt es sich überhaupt, sich jetzt aufzuregen?

  • Hilft es mir, wenn ich jetzt wütend werde?

  • Die Menschen bewerten Situationen anders als ich. Das ist ihr gutes Recht.

  • Ich nehme es nicht persönlich, was jetzt gesagt wird.

  • Ich lasse die Situation nicht an mich ran. Es lohnt die Energie nicht, die ich investieren würde.

  • Wenn ich mich entscheide, jetzt nicht zu reagieren, gibt es keinen Ärger.

  • Ich bin ruhig, atme tief und regelmäßig und lasse alles los, was sich schwer und lähmend anfühlt.

  • Andere Menschen haben andere Meinungen. Das ist gut so.

  • Nur weil das jetzt jemand sagt, stimmt es nicht.

  • Wie würde mein persönlicher Mentor in dieser Situation reagieren?

  • Ich bleibe ruhig und gelassen.

  • Streiten bringt nichts.

  • Andere können sich irren. Ich kann mich irren. Das ist alles kein Problem.

  • Ich urteile nicht über den Menschen, sondern über sein Verhalten.

  • Wird das in drei Jahren noch wichtig sein? In drei Monaten? In drei Tagen?

Wenn du dir angewöhnst, dein altes Muster zu unterbrechen, wird der Erfolg nicht ausbleiben:

Du wirst gelassener und dein Leben leichter.

Damit du dich noch besser daran erinnerst, habe ich hier eine Gedächtnisstütze, die du dir ausdrucken kannst:

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Anti Spam *

*