leichter-durchs-leben-coaching

Reisen mit leichtem Gepäck

Gallenblase Probleme

Wenn zu viel Wut die Galle überlaufen lässt

Die Gallenblase reagiert empfindlich auf unsere Stimmungen und Empfindungen.

Wie jedes andere Organ, ist sie Spiegelbild unserer Gedanken und Gefühle.

Anders gesagt bedeutet das, dass sich bestimmte negative Emotionen in der Gallenblase sammeln.

Auch wenn du selber nicht unter Problemen mit der Gallenblase leidest, ist es dennoch faszinierend zu sehen, wie exakt sich unsere Gefühle im Körper spiegeln.

Gallenblase Probleme

 

Sicher hast du eine der folgenden Redensarten schon gehört oder selber benutzt:

  • Ihre Worte haben die Atmosphäre vergiftet.
  • Ich komme immer an zweiter Stelle und muss mich unterordnen.
  • Sie hat Gift und Galle gespuckt.
  • Mir kommt die Galle hoch.
  • Das ist Gift für mich.
  • Wenn ich das höre, läuft mir die Galle über.

Unsere Gedanken und Emotionen der Wut, Feindseligkeit und Rachsucht aktivieren die Funktion der Gallenblase 

Das eigentliche Gift befindet sich in unseren Gedanken. Unsere Gallenblase spiegelt uns das.

Wie bei allen Symptomen ist auch die Gallenblase Signalgeber für das, was in unserem Inneren geschieht.

Was macht eigentlich die Gallenblase?

Die Aufgabe der Gallenblase ist es, die Gallenflüssigkeit zu sammeln, die die Leber dann ausscheidet.

Diese Gallenflüssigkeit, kurz Galle genannt, wird bei Bedarf in den Darm abgegeben, wo sie u.a.  giftige Substanzen eliminiert.

Die Galle  selber ist eine gelbliche Absonderung der Leber und unterstützt die Verdauung.

Sie wird aber auch bei Situationen gebildet, in denen du sehr aufgebracht bist.

Wenn du häufig empört oder wütend bist, entsteht ein chronisches Krankheitsbild, das in der mittelalterlichen „Säftelehre“ als Störung des Säftehaushalts interpretiert wurde.

Im übertragenem Sinne entfernt die Gallenblase für dich negative Gedanken, Emotionen und Erfahrungen, die sich in deinem Inneren angesammelt haben

Du hast Probleme mit der Gallenblase, weil deine Denk- und Verhaltensmuster voller Bitterkeit und Gereiztheit gegenüber deinem Leben oder bestimmten anderen Menschen sind.

Menschen mit Gallenblasenproblemen sind davon überzeugt, dass jemand ihren Lebensraum einschränkt und ihren Platz streitig macht.

Die Wut, die daraufhin entsteht, macht diese Menschen bitter, rabiat und weckt in ihnen den Wunsch, Rache zu nehmen.

Ihre Beziehungen zeichnen Feindseligkeit, Bitterkeit und verdeckte Wut aus.

Gallensteine bilden sich, wenn die Betroffenen unentschlossen sind und nicht wissen, ob und wie sie sich wehren sollen.

Diese Gallensteine, die sich aus verdickter Gallenflüssigkeit formen,  spiegeln – im übertragenen Sinne – ihre Bitterkeit und Planlosigkeit wieder.

Die Gallenblase, deren Aufgabe es ist, giftige Substanzen zu eliminieren, reagiert bei solchen Menschen, um den als „giftig“ empfundenen anderen Menschen auszuschalten.

Etwas, was du im realen Leben nicht so einfach tun kannst 😉

Wenn wir sagen, dass jemand „Gift und Galle“ spuckt, meinen wir einen Menschen, der außer sich vor Wut ist und sich kaum noch beherrschen kann.

Einem solchen Menschen wollen wir nicht begegnen 🙂

Diese Ausbrüche helfen einem Menschen, seinen Ärger über den vermeintlichen Eindringling zu lösen, auch wenn er andere noch weiter aufbringt und verletzt

Wenn du selber Bitterkeit, Eifersucht, Wut oder Rachsucht gegen einen anderen Menschen empfindest, mache dir klar, dass du mit diesen Emotionen vor allem Schaden bei dir selber anrichtest.

Diese starken Gefühle zeigen sich immer in deinem Körper, beispielsweise an der Gallenblase.

Entscheide dich bewusst, Liebe, Mitgefühl und Verständnis für den anderen zu entwickeln

Von Natur aus trägt jeder von uns bereits die Liebe für jedes andere Lebewesen in sich.

Doch diese Liebe ist überlagert mit Hass, Abneigung, Wut und Rachegefühlen.

Lebendige Beziehungen

Partnerlink *

Wenn du Gallenblasenprobleme mit Gallensteinen oder Gallenblasenentzündung hast, unterstütze deine Heilung zusätzlich durch liebevolle Gedanken und harmonische Gefühle.

Entscheide dich für diese Leitgedanken:

  • Ich akzeptiere meine Gefühle von Bitterkeit und entscheide mich, mich von ihnen frei zu machen.
  • Andere kontrolliere und manipuliere ich nicht.
  • Ich akzeptiere den anderen, wie er ist.
  • Ich bin sanftmütig.
  • Ich finde einen Weg, der mir und dem anderen nützlich ist.
  • Ich gehe harmonisch mit meiner Kraft um.
  • Es gibt für jeden ausreichend Möglichkeiten, seinen Platz zu finden.
  • Ich respektiere meine und die Wünsche des anderen.
  • Meinem Herzen räume ich einen großen Platz bei Entscheidungen ein.
  • Ich entlasse vergiftende Gedanken und öffne mich für liebevolle.

Lass Bitterkeit und Gefühle der Rache hinter dir und reise mit leichtem Gepäck.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentare sind geschlossen.